Karneval naht und das heisst für mich wieder mich auf meinen jährlichen Südafrika-Urlaub vorbereiten. Diesmal fliege ich mit Freunden runter und bin zwischenzeitlich bei meinen Eltern und mit Freunden unterwegs, auf die mich wie immer sehr freue. 
Asche auf mein Haupt, dass ich solange nicht mehr geblogged habe und es auf kurze Nachrichten via Facebook belassen habe.
Da es aber bald wieder losgeht schreibe ich nun wieder mal was und von unten aus natürlich dann auch wieder. 

Nach der schrecklichen Dürre der letzten beiden Jahre (Ich berichtete) haben sich weiter Teile des Landes durch ergiebige Regenfälle wieder gut erholt, große Teile des Westkaps sind allerdings nach wie vor im Würgegriff der Dürre und warten auf Regen. 
Auch wenn es recht kühl für diese Zeit teils am Kap ist und dicke Wolken in regelmäßigen Abständen aufzieht, so pustet der stramme South-Eastern Wind die Wolken über den Tafelberg in einer Geschwindigkeit vorbei, so dass sie nicht in die Verlegenheit kommen sich mal wirklich abzuregnen. Fatal ist neben dem ausbleibenden Regen dann eben auch, dass der Wind die Brände arg anheizt und so sind in den letzten Wochen einige Häuser in der Region abgerannt, auch an der Garden Route wie bei Mossel Bay hat es teils sehr stark gebrannt.

Die Folge sind verheerende Brände rund um Kapstadt und in den Winelands, bei denen die Firefighter wieder ihr ganzes Können aufbieten müssen und wie immer großartige Arbeit leisten. 

 

Politisch schlingert Präsident Zuma weiter durch das Land, völlig ungehemmt und dreist wie man ihn kennt, aber die nächste Wahl kommt bestimmt und dann wird die Klatsche für den ANC hoffentlich ähnlich stramm ausfallen wie bei den letzten Kommunalwahlen. 
Unterm Strich sieht die Welt aber mit Trump in den USA gerade, dass es noch weit schlimmer kommen kann als mit Zuma und genau deswegen bin ich zuversichtlich, dass Südafrika nun wach wird und die DA weiter steigen wird. 
Malema’s EFF mit ihren volkverhetzerischen Parolen dürfte man bei weiterem DA Erfolg als nützliche Idioten bezeichnen, recht so 🙂 

Doch zu meinem anstehenden Urlaub. Was gibt es Neues zu erkunden und was will ich auf jeden Fall machen? In Kapstadt möchte ich auf jeden Fall als Fan der Bücher die Deon Meyer Mystery Tour mitmachen. Per Bus wird man zu einzelnen Schauplätzen der Romane gefahren und auch wenn ich die meisten bereits kennen werde, so ist es sicher spannend nochmal die Geschichten von Inspektor Benny Griessel Revue passieren zu lassen. 
Ein neues Buch von Deon ist auch im Anmarsch, ich bin gespannt. Hier auch noch mal mein Interview mit Deon Meyer

Was ich beim letzten Mal nicht geschafft habe: ein Besuch im Village Idiot, der Bar mit dem Strauss auf der Theke. Neben Braai Events und guten Burgern etc. steht der Village Idiot für viel Live-Music und eine sehr ausgelassene Atmosphäre. Eine der zahlreichen relativ neuen Hipster-Bars in Kapstadt, die aber wirklich sehr gut sein soll. 

Ausserdem steht noch ein Besuch im Firemans Arms auf dem Zettel, denn nach dem ich letztes Jahr im zweitältesten Pub der Stadt war, darf es dieses Jahr dann auch der älteste sein.
1864 wurde diese Kneipe eröffnet und ich freue mich schon auf Rugby und Bier mit Freunden. 

Und ich habe diesmal Glück, denn die Cape Town Stormers haben ein Heimspiel und ich kann nach zahlreichen Besuchen beim Cricket auch mal ein richtig grosses Rugby Spiel live sehen. Kaum zu glauben, dass mir das in all den Jahren nicht ein einziges Mal gelungen ist…..

 

Während ich gerade aus dem Fenster schaue, sehe ich Schneeflocken vom Himmel rieseln und es ist in Deutschland auch endlich mal wieder ein ganz normaler Winter. Um so besser, da freue ich mich noch mehr auf das sonnige Kapstadt und all die schönen Dinge die ich dort tun kann. 

Auf jeden Fall werde ich auch ein paar tage bei meinem Kumpel Bryce in Plettenberg verbringen und dort auch mal das Game Reserve ansehen, denn der game drive dort soll wirklich ganz schön sein. Vielleicht überwinde ich mich ja auch und steige das erste Mal seit Jahrzehnten wieder auf ein Pferd, denn auch das wird dort angeboten und das Bild hier ist doch recht vielversprechend. Mal sehen, entscheide ich dann vor Ort 🙂 

Dann möchte ich auch mal wieder nach Natures Valley wo ich seit 2008 nicht mehr war und ins Easters Cape zum Storms Rivers Mouth, denn auch dort bin ich seit 2011 nicht mehr gewesen. Fliegen tun wir via London mit British Airways, die ich bisher noch nicht getestet habe, aber mehrheitlich nur Gutes gehört. 

Abschliessend hier noch ein paar Bilder vom letzten Urlaub, die es noch nicht in diesen Blog geschafft haben 🙂

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“8″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_thumbnails“ override_thumbnail_settings=“1″ thumbnail_width=“240″ thumbnail_height=“180″ thumbnail_crop=“0″ images_per_page=“20″ number_of_columns=“0″ ajax_pagination=“0″ show_all_in_lightbox=“0″ use_imagebrowser_effect=“0″ show_slideshow_link=“1″ slideshow_link_text=“[Show as slideshow]“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″] 

 

 

Written by Arnulf Diegel